JASS WM REVIVAL

Austragungsort: Lidernenhütte SAC

Die einfache und ursprüngliche Hütte wurde 1944 durch die Sektion Mythen erbaut und hat ihren urchigen Charakter über all die Jahre und Umbauten nie verloren. Seit 2020 verwöhnen dich Eliane und Christian mit leckeren Spezialitäten aus lokalen Zutaten. Die Lidernenhütte (www.lidernen.ch) liegt auf 1'727 Meter über Meer. Die 87 Schlafplätze stehen uns in 6 Schlafräumen exklusiv zur Verfügung. Sprich für uns 64 WM-Teilnehmer stehen jedem Jasser 1.4 Schlafplätze zur Verfügung. Zudem achten wir natürlich auf eine möglichst geschlechteroptimierte Zimmerbelegung:-)

Eliane
Lidernenhütte
Christian

Anfahrt: Treffpunkt Riemenstalden

Wir treffen uns am Pfingst-Samstag 2023 (ca. 09:00 Uhr - definitives Aufgebot folgt noch) direkt bei der Talstation der Luftseilbahn Chäppeliberg-Spilau (www.spilau.ch). Der Anfahrtsweg zur Luftseilbahn führt über Luzern dem Vierwaldstättersee entlang nach Sisikon. In Sisikon führt die Strasse beim Bahnhof weg in Richtung Riemenstalden. Ganz am Ende der Gemeinde Riemenstalden befindet sich dann die Luftseilbahn. Die Talstation der Luftseilbahn Chäppeliberg-Spilau ist ab Luzern in ca. einer Autostunde erreichbar. Die Luftseilbahn (Platz für 5 Personen pro Fahrt) ist exklusiv für unseren Event reserviert. Eure Luftseilbahn-Tickets sind im Startgeld inbegriffen und werden euch beim Treffpunkt kostenlos übergeben.

Amtierender Jass-Weltmeister: Vatikan

Wir freuen uns sehr, dass auch die drei Titelgewinner aus 2013 beim Jass-WM Revival 2023 am Start sein werden. Vatikan und Tansania würden ihre Titel wohl liebend gerne verteidigen. Bei Neuseeland sind wir uns da nicht so sicher:-)

VatikanBox
NeuseelandBox
TansaniaBox

Offiziell: Das Teilnehmerfeld

Wir freuen uns, das hochkarätige Teilnehmerfeld präsentieren zu dürfen. Folgende 32 Teams spielen an Pfingsten 2023 um den Titel:

ÄGYPTEN (Jan Häfliger/Primo Müller)
BELGIEN (Marc Zahnd/Dany Bolliger)
CHINA (Toni Bussmann/Andi Bussmann)
DEUTSCHLAND (Martin Dubach/Patrick Albisser)
DISNEYLAND (Melanie Steinmann/Danja Sabatino)
DOM. REP. (Urban Peyer/Adrian Felber)
FRANKREICH (Andrea Häfliger/Rahel Bolliger)
GRIECHENLAND (Tobias Wolfisberg/Patrik Wagner)
GRÖNLAND (Dominic Hug/Alex Sollberger)
HAALAND (Lukas Emmenegger/Markus Hunkeler)
ITALIEN (Sascha Birrer/René Heller)
JAMAIKA (Patrick Weibel/Christoph Graber)
JAPAN (Nadja Huber/René Huber)
KANADA (Peter Hurni/Martin Zemp)
KASACHSTAN (Philipp Grob/Philipp Steinmann)
KUBA (Peter Koller/Reto Langenstein)
LA LA LAND (Adi Arnold/Jörg Graber)
MEXIKO (Thomas Langenstein/Thomas Peter)
MITTELERDE (Cyrill Habegger/Raphael Bättig)
NEUSEELAND (Pirmin Knüsel/Mathias Kaufmann)
ÖSTERREICH (Urs Peter/Martin Schwegler)
RUANDA (Florian Haas/Damian Wolfisberg)
SCHLARAFFENLAND (Marc Sonderegger/Christian Muff)
SCHOTTLAND (Othmar Buob/Thomas Jurt)
SCHWEDEN (Ueli Käppeli/Patrick Bucher)
SCHWEIZ (Esther Thalmann/Andreas Thalmann)
SILBERLAND (Sebastian Häfliger/Fabian Muff)
TANSANIA (Tony Röösli/Urs Häfliger)
VANUATU (Stephan Menz/Silvan Stöckli)
VATIKAN (Markus Bernet/Gregor Meier)
WEIHNACHTSINSEL (Nicole Willimann/Silvia Peterhans-Häfliger)
ZYPERN (Erich Albisser/Bruno Wermelinger)